Unser Wald - Unser Holz

So wie jeder Wald seine eigene Stimmung hat und dem Besucher ein gewisses Gefühl vermittelt, hat auch jede Holzart eine ganz besondere Stimmung.

Uns ist eine nachhaltige Ausrichtung der Produktion wichtig. Deswegen beziehen wir unser Holz auch von einem Regionalen Händler aus Hessen. Ein FSC Siegel bietet er leider noch nicht an. Aber darüber stehen wir in Verhandlung.

Eiche

widerstandsfäig, fest & lebendig

Eichenholz hat eine Färbung die von gelbbraun bis graugelb reicht. Wenn Eiche viel in der Sonne liegt wird sie etwas grau.

Eiche ist von Natur aus sehr robust gegen äußere Einflüsse. Deswegen wird dieses Holz auch schon seit Jahrhunderten im Fachwerkbau verwendet.

Eiche gehört zu den Holzarten, die wir am meisten verarbeiten. Wir verwenden es sehr gerne für unsere Schneidebretter und Holz Schutzbleche. Eiche enhält sehr viel Gerbsäure und das riecht man beim Bearbeiten auch deutlich. Dann liegt ein leicht säuerlicher Duft in der Luft. Die Gerbsäure ist besonders bei den Schneidebrettern von Vorteil, da Bakterien das saure Milieu nicht so gerne mögen.

Nussbaum

sehr edel, dunkel & leicht

Nussbaum verwenden wir hauptsächlich für unsere Visitenkartenetuis. Zu unterscheiden gibt es amerikanischen Nussbaum und Nussbaum Satin. Beide sind sehr verschieden.

Der amerikanische Nussbaum ist sehr dunkel und leicht und hat eine grobporige Oberfläche mit sehr schöner Maserung. Nussbaum Satin ist hell und fasst sich angenehm samtig an. Diese beiden Holzarten kommen nicht aus Deutschland, sondern aus den USA.

Esche

hell, edel & lockig

Esche kommt vor allem bei unseren Fahrradlenkern zum Einsatz. Esche ist sehr biegsam und gleichzeit sehr bruchfest. Deswegen werden wohl auch viele Spatenstiele und Axtstiele aus Esche gefertigt. Die Oberfläche ist ähnlich grobporig wie bei der Eiche, aber deutlich heller. Manchmal hat die Maserung eine leicht lockige Struktur. Esche verwenden wir auch für unser Visitenkartenetui »Sophie«.

Die von uns verarbeitete Esche stammt ausschließlich aus Deutschland.